Was Lego Movie 2 mit Radarwarner und Wasserschläuchen zu tun hat

Im April 2014 kam The Lego Movie in die Kinos. Der Film hatte für mich als Lego-Sammler eine überraschende Wendung. Ein sehr schöner Film. Nach einem für mich sehr holprigen Start konnten wir uns heute endlich den zweiten Teil The Lego Movie 2: The Second Part anschauen. Dieser läuft seit 7. Februar in den deutschen Kinos.

Der von mir erwähnte holprige Start bezieht sich nicht auf den Film. Der Film ist super, wenn auch etwas berechbarer. Schließlich setzt er das fort, was am Ende des ersten Teils schon zu sehen war. Was etwas nervig war, war die eher stümperhafte Promotion-Aktion der Firma Lego.

So wurde damit geworben, dass man 2 Gratis-Tickets für The Lego Movie 2 erhält, wenn man zum Film gehörenden Sets ab einem Warenwert von €60 kauft. So musste man im Aktionszeitraum 26.12. bis 15.01. diese Produkte entweder im Store oder im Online-Shop kaufen und dann über die extra dafür eingerichtete Domain vipexclusiveoffer.com sich Registrierung und über ein Formular einen entsprechenden Beleg hochladen. Dies kann man aber frühestens 21 Tage nach dem Kauf und spätestens bis zum 25. Februar machen.

Ich habe mir leider keinen Screenshot von der Seite gemacht, aber ich glaube, dass zwischenzeitlich auch mal 14 Tage nach dem Kauf drauf stand. Die Website wirkte da aber auch noch etwas unfertig.

Mir haben einige der Lego Movie 2-Sets gut gefallen (Classic-Space, Yeah), also war es für mich kein Problem über die €60 zu kommen. Diese hätte ich sowieso ausgegeben. Ich hatte mir dann auch den Beleg mit einer Notiz an mein Regal geheftet und abgewartet, bis ich endlich das Formular abschicken konnte. Wobei ich dann auch nur eher zufällig die Website für die Promotion wieder gefunden hatte. Es war fast so, als wollten sie mit der Promotion gar nicht gefunden werden.

Ich musste dann bis zu fünf Werktage warten, bis meine Registrierung geprüft wird. Nichts passierte. Also habe ich es nochmal probiert und gewartet. Noch immer kein Lebenszeichen von der Firma Lego. Die stets hilfsbereiten und freundlichen Mitarbeiter im Store haben mir dann empfohlen direkt bei Lego nachzufragen. Sie haben leider auch wenig Information zu dieser Promotion.

Als ich dann das Kontaktformular auf der Promotion-Website genutzt hatte, bekam ich auch endlich eine Antwort.

Liebe/Lieber Frau/Herr König-Heidinger,

vielen Dank für Ihre Anfrage sowie Interesse an unserer Aktion LEGO® MOVIE 2™ KINOKARTEN-PROMOTION.

Wir haben Ihre Registrierung bereits am 30.01.2019 validiert. Bitte befolgen Sie die Anweisung auf der von uns an Sie zugeschickten Bestätigungsmail.
Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserer Aktion.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr „LEGO® MOVIE 2™ KINOKARTEN-PROMOTION“-Team

Germany Lego Cinema Promotion, 21.02.2019

Okay, also im Spam-Ordner. Mein Postfach ist so eingestellt, dass Spam-Mails abgewiesen werden. Der Absender bekommt also eine E-Mail, dass seine E-Mail wegen Verdachts auf Spam nicht zugestellt wird. Es werden allerdings auch nur E-Mails als Spam erkannt, die sehr deutlich nach Spam aussehen. Es kommen trotzdem noch zu viele Spam-Mails durch. Das die E-Mail für die Promotion wohl als Spam abgewiesen wurde, spricht nicht gerade für diese Aktion.

Also habe ich die Spam-Einstellungen geändert, dass diese nicht mehr abgewiesen werden und wollte mich erneut registrieren. Diesmal hieß es, dass meine E-Mail-Adresse bereits registriert sei. Also habe ich eine Google-Mail E-Mail-Adresse verwendet. Nachdem ich wieder die fünf Werktage gewartet und erfolglos etwa 1500 Spam-Emails durchgeschaut hatte, habe ich mich nochmal an das Germany Lego Cinema Promotion-Team gewendet. Diesmal haben sie mir dann doch noch direkt geholfen und zwei Karten für heute im Mathäser für uns gekauft. Damit konnten wir den Film doch noch anschauen.

Das selbst beim dritten Registrierungs-Versuch keine E-Mail angekommen ist, spricht nicht gerade für Marketing-Abteilung für Lego. Ich bin einerseits dankbar, dass ich jetzt doch noch zwei Karten geschenkt bekommen hatte, andererseits habe ich ziemlich viele Spam-Mails dazu durchschauen müssen. Und was da für ein Schwachsinn dabei ist. Neben den üblichen, nicht jugendfreien Themen werden mir Brutal starke 60 Meter Gartenschläuche, Rückenbandagen für gerade Haltung am PC, Radarwarner, Lackstifte für Papas verkratztes Auto, COOLE Sonnenbrille, 408-tlg. Werkzeugsets etc. angeboten. Und Dank der Marketing-Abteilung von Lego habe ich mir das jetzt auch noch angeschaut.

Der Lego-Baustein ist genial und qualitativ sehr hochwertig. Da können die ganzen Nachahmer nicht mithalten. Bei der Firma Lego ist das inzwischen leider anders. Wenn ich nicht regelmäßig mit den sehr netten Mitarbeitern im Lego Store sprechen würde, hätte ich über die Firma Lego wohl inzwischen genau so eine schlechte Meinung wie das eine oder andere Erdmännchen aus Frankfurt. Also liebe Firma Lego: Wenn ihr für einen tollen Film und tolle Produkte einen Promotion machen wollt, macht es bitte etwas professioneller. Versucht mal euer Marketing auf Augenhöhe mit euren Lego-Steinen zu bekommen. Ihr könntet ja mal damit anfangen die Möglichkeiten eurer Lego Stores besser zu nutzen. Die Mitarbeiter dort sind ein sehr positives Aushängeschild für die Firma Lego, werden aber von der Firma stellenweise im Stich gelassen. Warum konnte man z.B. Lego Movie 2-Sets bei Müller vor Weihnachten schon kaufen und im Lego Store erst später? In den Lego Stores sollten meiner Meinung nach die neuen Sets mindestens ein paar Tage oder besser Wochen früher verfügbar sein. Warum macht ihr nicht mehr aus der Idee mit dem Lego Store Passports?

Über den Film

Trotzdem: Danke für die Karten. Der Film ist super und hat mich auch emotional bewegt. Es sind viele schöne Anspielungen auf Filmklassiker eingebaut (Stirb Langsam, Zurück in die Zukunft, Terminator, Alien, die ganzen Batman-Filme und Schauspieler, Die Zeitmaschine, etc.). Auch Fabuland-Figuren war kurz mal in einer Sequenz zu sehen. Der Film hat sehr viel Spaß gemacht und ich kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen. Also wer noch nicht drin war, schaut ihn euch an.

Sonntag, den 3. März 2019 um 20:56

 

Eine Reaktion zu “Was Lego Movie 2 mit Radarwarner und Wasserschläuchen zu tun hat”

  1. :-) Sandra hat am 3. März 2019 um 21:09 Uhr geschrieben:

    Genaugenommen waren das die teuersten Kinotickets aller Zeiten ;-)

    Aber der Film hat mir auch gefallen :)