Das Lego Schandmaul Krappweis-Wochende

Lego Store Reisepass?

Ja, ihr habt richtig gelesen. Es gibt in den Lego Stores einen The LEGO Store Passport. Dort kann man Stempel der verschiedenen Stores oder für verschiedene Aktionen sammeln. Klingt verrückt – ist aber genau mein Ding. Ich habe den Pass seit dem 1. Juni 2017. Seither habe ich schon einige Stempel gesammelt. Als wir dann dieses Jahr im Mai in Berlin (auf einer Feier), in Köln (auf der RPC) und in Leipzig (auf der WGT) waren, hatte ich auf der Strecke fleißig Stempel der einzelnen Stores gesammelt.

Am 11. Mai waren wir zuerst in Berlin und sind dann auf der Fahrt nach Köln über Oberhausen und Essen gefahren. Das waren dann gleich mal drei Stores. Am 14. Mai ging es dann weiter mit Köln, Frankfurt, Nürnberg und München Riem. Am 15. Mai war ich dann noch in München Passing für einen Stempel.  17. Mai kam dann noch Leipzig. Somit hatte ich in gerade einmal sechs Tagen neun der elf deutschen Lego Stores besucht. Nur Hamburg und Saarbrücken fehlten noch. Hamburg haben wir jetzt am 17. November geschafft. Als Bonus (auch wenn es keine offiziellen Stores sind) habe ich dieses Jahr noch einen Stempel vom Legoland Deutschland (2. September), dem offiziellen Lego Stand auf der Lego Fanwelt in Köln (16. November), dem Promobricks-Stempel (ebenfalls auf der Lego Fanwelt in Köln am 16. November) sowie dem Geschäft Steinzeit in Hamburg (17.11.2018). Nur beim Geschäft Stein auf Stein by Hartfelder gab es keinen Stempel. Saarbrücken hole ich mir im Dezember. Somit habe ich alle deutschen Lego Stores in einem Jahr geschafft.

In Hamburg hatten wir uns dann mit Wash vom Trekdinner Hamburg getroffen und sind mit ihm durch die jeweiligen Lego-Geschäfte gezogen. Zuerst natürlich Pflichttermin im Lego Store Hamburg. Dort nutzte ich dann auch gleich das VIP-Shopping-Angebot und kaufte mir das Lego Ideas Pop-Up-Buch und ein Minecraft-Set mit einem süßen, weißen, eckigen Kaninchen. Sandra baute drei Minifiguren zusammen. Auf den Einkauf bekam ich doppelte VIP-Punkte und zusätzlich das Weihnachtsgeschenk-Set, den kleinen Weihnachtszug und ein VIP-Store. Hat sich also gelohnt.

Wash erwähnte noch ein anderes Lego-Geschäft, dass er mal zufällig gesehen hatte. Dort sind wir als nächstes hin. Das Steinzeit Hamburg war ein echter Glückstreffer. Der Laden im Stadteil Barmbek direkt am Einkaufszentrum „Hamburger Meile“ hat neben den regulären Lego-Sets auch mehrere Wühlkästen, eine große Auswahl ein Einzelfiguren und auch im hinteren Bereich einige der alten, klassischen Sets aus den letzten dreißig Jahren. Wir konnten uns dann doch noch auf zwei Mutant Lizards (aus Lego Dino Attack von 2005) und ein paar bedruckte Kacheln beschränken. Aber das fiel mir schon schwer. Ich habe mir dort noch einen Stempel in meinen Lego Reisepass geben lassen. Alle meine Reisen, die mit Lego zu tun haben, werden dort verewigt. Auch wenn es kein offizieller Lego Store ist.

Zu guter Letzt waren wir dann noch im Stein auf Stein by Hartfelder. Auch hier war das aktuelle Lego-Sortiment gut vertreten. Aber es gab auch einige seltene und exklussive Sets. Zudem auch ein paar Sets, die es offiziell nicht mehr bzw. noch nicht gibt. Das diesjährige Lego Seasonal Christmas Roundabout muss ich natürlich haben – allerdings kann ich darauf warten es in meinem Lego Store in Riem zu kaufen.

Abends sind wir dann noch im Feuervogel beim Essen gewesen und haben uns gut unterhalten. Im Lokal verspürte ich eine Konzentration der dunklen Seite. In einem Nebenraum hatte ich dann auch eine Gruppe von Imperialen in Zivilkleidung gesehen. Mit meinem Star Trek Hoody und dem Shirt OMG it’s R2D2 wollte ich dann doch keinen Kontakt aufnehmen ;-)

Zurück nach München

Am nächsten morgen ging es dann zurück nach München. Knapp 7,5 Stunden reine Fahrzeit. Wir haben immer nach etwa 2,5 Stunden eine Pause eingelegt. Ich bin immer wieder faszinierend wie entspannt meine Sandra fährt. Da kann ich als Beifahrer unbesorgt schlafen.

@Sandra: Vielen Dank für das schöne Wochende! Lass uns mal ein Pferd kaufen gehen ;-)

Seiten: 1 2 3 4

Montag, den 19. November 2018 um 22:46

 

Eine Reaktion zu “Das Lego Schandmaul Krappweis-Wochende”

  1. :-) Sandra hat am 20. November 2018 um 21:01 Uhr geschrieben:

    Pferd kaufen? Klingt gut :)

Einen Kommentar schreiben