Logitech Harmony Ultimate One

Lange hatte ich überlegt mir mal eine Logitech Harmony Fernbedienung zu kaufen. Jetzt habe ich es endlich gemacht und mir die Logitech Harmony Ultimate One gekauft.

USB-Kabel an die Docking-Station und dann am Rechner anstecken, die Fernbedienung rein. Nix.
Habe es dann am Notebook probiert. Auch nichts. Es wird nur angezeigt, dass sie Vollständig geladen sei. Aber sonst passiert nichts.
Konfigurieren geht nur über den Rechner, nicht über die Fernbedienung – obwohl sie einen Touchscreen hat. Es wird immer nur MyHarmony.com angezeigt.

Frustriert habe ich mir die Fernbedienung nochmal angeschaut. Unten ist auch nochmal ein USB-Anschluss unter einer Kappe versteckt. Die Docking-Station wird ausschließlich zum Aufladen verwendet. Ernsthaft?

Zumindest konnte ich sie am Rechner anstecken, habe auf myharmony.com dann die Software heruntergeladen. Und dann muss ich mich erstmal registrieren. Nervig. Warum?

Nachdem ich dies widerwillig gemacht habe, konnte ich sie konfigurieren. Die Software ist – naja… da bin ich von Logitech eigentlich besseres gewohnt.

Nach der ersten Konfiguration war der erste Test erfolgreich. Dann wollte ich noch paar Einstellungen ändern. Am Rechner anstecken, Software starten und … Software läuft unter Windows 10 nicht richtig. Sie lässt sich nicht mehr starten. Grund: Die Oberfläche verwendet Silverlight (die älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch daran. Das war Microsofts Versuch Flash Konkurrenz zu machen) – und das läuft im Browser Edge nicht mehr. Die MyHarmony Software ist wohl ein abgespeckter Browser, der Edge verwendet und dann myharmony.com aufruft. Wenn ich den Installer nochmal ausführe, kann ich die Fernbedienung wieder konfigurieren. Über Firefox geht es auch – wenn ich Popup-Blocker deaktiviere, eine alte Silverlight-Version von logitech herunterlade und noch ein zusätztliches Browser-Addon installiere. Klingt für mich alles sehr sicher…

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Fernbedienung wirklich behalten will. Das bisherige Erlebnis ist doch sehr ernüchternd. Statt ein hochwertiges Produkt mit der Bezeichnung „Ultimate“ bekomme ich nur ein zusammengebastelte Lösung mit vielen Problemen…

Alles ins Gold

Heute bin ich mal früher aufgestanden um vor unseren Turnierschützen trainieren zu können. Die ersten Passen waren ganz okay, aber noch unterhalb meines Zieles 20 Ringe pro Passe zu schaffen. Im Laufe des Trainings kam dann unsere Abteilungsleiterin.

„Alles ins Gold“ weiterlesen

Geldndrof

Ich war gerade auf dem Heimweg vom Bogenschießen als bei der S-Bahn Unterführung ein Mann mit einem Handy am Ohr stand. Er schaute in meine Richtung und sagte immer wieder „Hallo“. Hat wohl schlechten Empfang unter der Unterführung. Oben am Bahnsteig war es wegen Schnee und Wind gerade ungemütlich.

„Geldndrof“ weiterlesen